Vorbereitet in die Zukunft

Unbemerkt von den meisten dient er seit 1982 einer zuverlässigen und wirtschaftlichen Erdgasversorgung in der Region Hannover: der Kavernenspeicher der GHG Gasspeicher Hannover GmbH im Ronnenberger Ortsteil Empelde. Die oberirdischen Betriebsanlagen könnten auch zu einem Industriebetrieb gehören. In einer Tiefe von 1.300 bis 1.700 Metern können in einem Salzstock rund 100 Millionen Kubikmeter Erdgas je Kaverne gespeichert werden. 

Jede Kaverne ist rund 350 Meter hoch und hat einen Durchmesser von etwa 65 Metern. Das Kavernenvolumen hat eine Größenordnung von 600.000 Kubikmeter, der Speicherdruck liegt je nach Befüllungsgrad bei bis zu 200 bar.

Zum Einspeichern setzt GHG derzeit drei gasbetriebene Verdichter mit einer Leistung von je circa 1.400 kW ein. Ein weiterer elektrisch angetriebener Verdichter ist 2010 in Betrieb gegangen.

 

Kavernen in 3D

Gehen Sie auf eine virtuelle Reise: Hier können Sie sich die Kavernen als Video anschauen.