Aktueller Hinweis

Entspannungsgeräusche beim Ausbau der Solentleerungsrohrtour

16.9.2016

Derzeit läuft die Endkomplettierung der Kaverne K5. Wie bereits beschrieben, ist dabei ein Arbeitsschritt, die Solentleerungsrohrtour auszubauen. Durch diese wurde die Sole, die sich nach Ende des Solprozesses in der Kaverne befindet, aus dem zukünftigen Erdgas-Speicher herausgedrückt. Vor dem Ausbau der Rohrtour wird sie mit ungiftigem und nichtbrennbarem Stickstoff als Sicherheitsgas gefüllt. Danach schließen mehrere Stopfen die Rohrtour ab und sie kann ausgebaut werden. Nach dem Einbau des untersten Stopfen wird das unter einem Druck von rund 180 bar stehende Stickstoff-Gas auf circa 70 bar entspannt. Dies ist erforderlich, um den dichten Einbau des Stopfens zu testen und zu protokollieren.

"Wir bedauern es sehr, dass die wie geplant durchgeführten Arbeiten bei Anwohnern zu Besorgnis geführt haben", so Friedhelm Drewes, der bei GHG derzeit mit den Arbeiten betraut ist. "Das Entspannen von Stickstoff ist ein genehmigter und üblicher Prozess bei Wartungsarbeiten am Gasspeicher - durch die sommerlichen Temperaturen und die Ruhe am späten Abend fiel er jedoch besonders auf und veranlasste einige Anwohner bei den örtlichen Leitstellen anzurufen", erläutert der Ingenieur weiter. Polizei, Rettungsleitstelle und Leitwarte von GHG hätten jedoch schnell aufklären können, dass keinerlei Gefahr besteht.

 

Ihr Ansprechpartner:
Herr Pawlitza;
Telefon (0511) 4305430